Startseite
    Allgemein
    Gedichte
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   ein zerstörtes Leben
   Frauenfussball in Dresden
   Private Homepage

http://myblog.de/lebenschaos

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dachte nun neue Woche das es vielleicht ma besser wird aber nein es war nicht besser. Hab die ganze Zeit auf dem Weg zur Thera überlegt was ich sage und was nicht. Will nicht das sich jemand sorgen um mich macht. Bin es doch nicht wert.

Naja dann da hat sie mich gefragt ob es was neues gibt oder ob wir mit der diagnostik weiter machen sollen. Hab erstmal überlegt mich dann aber doch für den einfachen Weg entschieden. ab gesagt das wir mit der Diagnostik weiter machen können. Schäme mich so dafür. Wieso war ich nicht ehrlich und hab es erzählt? Versteh mich nicht. Naja auf jedenfall ham wir mit der diagnostik weiter gemacht. Sie hat mir wieder ne menge Fragen gestellt. O man hört das denn nie auf? Naja hab sie ihr beantwortet aber nur sehr sporatisch. Waren fragen wie und wie oft ich mich verletze. Kein einfaches thema und es kostet mich immer viel überwindung darüber zuerzählen. 

Irgendwie kamen wir drauf zusprechen das es meinen Eltern nicht auffällt was mit mir ist bzw das überhaupt was mit mir ist. Hab dann gesagt das ich letzten Freitag mit meiner mutter schon ärger hatte da ich gesagt habe das ich nicht möchte das Er mitkommt. Ja da war es raus. Sie war gleich ganz anders. Nicht mehr so ruhig und zurückgelehnt. Nein so nicht mehr. Hab dann gesagt das sie seid Samstag da sind und bis Donnerstag bleiben. Wollte wissen ob schon was in der zeit passiert ist. Hab nur geschwiegen konnte nicht reden würde so gerne aber ich kann nicht. Sie meinte dann nach einiger Zeit das sie an meinen Blick sehen würde das etwas war aber sie halt nicht hellsehen könnte was. Und das ich solange er da ist nicht nach hause sollte. Da ich da nicht in sicherheit bin. Was ja auch stimmt. Hab dann gesagt das ich zu meinen Bruder kann und naja dann weitersehn werde. War auf jedenfall ne bessere Lösung als wieder nach hause wo er war. Hat mir auch angeboten mit meinen Eltern zureden sie anzurufen. Ich hätte es liebend gerne angenommen nur ich kann nicht. Meine Eltern würden es nicht verstehn. Würden denken ich erzähl es nur so. Schitt da bekommt man schon mal hilfe angeboten und dann nehm ich sie nicht an

Naja haben noch zum schluß ausgemacht das sie nochmal anrufen wird ob auch wirklich alles geklappt hat und ich nicht nach hause muss.

Ich weiß nicht was ich sagen soll aber ich finde meine Thera wirklich spitze auch wenn ich nicht möchte das sich jemand meinetwegen noch zusätzlich arbeit macht oder Sorgen und so. Sie will mir helfen und ich Idiot nehm die Hilfe nciht an.

Ja es ist was passiert am Samstag und am Sonntag wieso kann ich es ihr so nicht sagen wieso?? Weil ich denke das ich selber mit dran Schuld bin. Mist ....... Naja dann mal bis Donnerstag zur nächsten Thera sitzung 

6.12.06 14:47


am Donnerstag war ich dann nun zum zweiten mal in der Woche zur Thera. Es war ein komisches Gefühl. Kann es nicht genau sagen wieso aber irgendwie unbehaglich.

Naja sie fragte erstma wieder obs nen Versuch gegeben hätte. Konnte ich diesmal mit gutem Gewissen verneinen. Aber ich musste zugeben das ich ständig gedanken drüber habe. Wieso wollen die nicht weg. Dann sollte ich das ganze einfach mal weiter denken. So wie wenn ich jetzt meine eltern, Freunde oder Sie gewesen wäre. Was sie denken bzw fühlen würden wenn sie es erfahren würden. Oh man das war schwer. Naja hab halt es versucht und mir wurde ganz anders als ich dran denken musste. 

War ganz durcheinander da. Hab mich dann die ganze Zeit gefragt wie es wohl mir gehen würde wenn ich sowas erfahren würde das sich jemand von dennen die ich kenne sowas machen würden. Ich wäre sicherlich total verzweifelt und so aber genau kann ich es nicht sagen es macht mir nur irgendwie angst.

Aber wie kann ich die gedanken loswerden? 

ich kann mich nicht mehr so genau an die Sitzung erinnern Hä wieso das nu wieder. Hab irgendwie schon wieder alles vergessen. Ne alles ni aber naja das was dass reicht. 

 

 

3.12.06 21:51


Die Familienfeier

Ich wusste das sie heute mich wegen dem Wochenende fragen wird. Hatte Angst was zusagen. Aber ich hatte auch angst das sie mich ni mehr weiter da haben will.

Naja war pünktlich da und wie ich es mir schon gedacht hatte war die erste frage Ist was am Wochenende vorgefallen? Habe nichts gesagt. War wie wenn mein Mund zugeklebt war. Sie fragte nochmals und ich sagte dann Jaein. Mh nicht so sehr aufschlußreich. Naja konnt dann aber nur mit ihrer Hilfe sagen das er mich angefasst hat aber das mir dumme zufälle geholfen haben das nichts weiter passiert ist. Komme mir so dumm vor.

Wieso kann ich ihr nicht sagen was ich denke oder fühle nein ich sag es nicht. Ich fühl mich kurz vorm überlaufen und kann doch nichts sagen.

Hab dann doch noch das mit erwähnt das ich Tabletten genommen hatte und ich deswegen Ohnmächtig geworden bin. Es ist so schwer darüber zuerzählen. Vorallem sie macht sich ja dann gedanken darüber und ich bin es nicht werd das man sich gedanken oder sorgen um/über mich macht. Da erzähl ich doch lieber nichts. Aber eigentlich auch der falsche Weg. Will doch da raus. Ich hasse mich so!!!

Naja sie hat mir dann noch die möglichkeiten erklärt die mir zur verfügung stehen. Halt das ich auch stationär aber das will ich ni hab Angst davor. Will es so schaffen irgendwie auch auf das risikohin das es schief geht aber ich will es so schaffen. Naja sie hat mir angeboten 2 mal in der Woche zukommen und ich finde dieses Angebot wirklich gut da ich es momentan wirklich brauchen kann.  

Hoffe es hilft bei mir nicht das sie ihre wertvolle Zeit mit mir nur vergeudet.  

 

27.11.06 14:11


Nächstes Wochenende

Hab heute lange hin und her überlegt was ihr denn sage und ob ich überhaupt was sage. Aber ich bekomme einfach keinen Klaren Gedanken zusammen.

Sie fragte wie immer am anfang obs was neues gäbe oder ob wir einfach weiter machen sollen. Ich sagte das ich nicht genau weiß ob es denn sowas neues sei. Oder zumindest so ähnlich Sie sagte daraufhin das sie es gerne hören würde. Naja hab dann schweren Herzens ihr erzählt vom kommenden Wochenende und der Familienfeier. mensch bin ich froh das dass entlich raus war aus mir. Hab alles so erzählt was ich für wichtig erachtete und auch das ich mit ihm zusammen in einem Zimmer schlafen soll.

Sie sagte das ich alles aufzählen soll was mir so einfällt was ich machen könnte um mich zuschützen. Mh hab hin und her überlegt aber mir wollte nichts einfallen. Haben dann doch ein paar sachen so aufgeschrieben und dann beim zweiten Schritt über die Vor- und Nachteile gesprochen. Hatten fast alle mehr nachteile als irgendwelche Vorteile also nicht gerade sehr hilfreich. Das beste für mich wäre wirklich hier zubleiben. Aber das schaffe ich nie.

Hm naja sie hat dann auch noch ne praktische Übung mir gezeigt wo ich mitmachen musste. Und zwar wollte sie wissen bzw herausfinden wieviel abstand oder nähe ich aktzeptiere. Zuerst hat sie den kleinen Rolltisch immer näher zumir geschoben und ich musste wenn es zu nah wird reagiern. Hab mich beim ersten ma ni so wirklich getraut. Aber ich bin irgendwie immer so das ich mich ni wirklich währen kann. Naja das haben wir noch ein paar mal wiederholt und es ging schon ein wenig besser aber galt ni so wirklich. Will vielleicht zuvie auf einmal?? Naja dann hat sie den Rolltisch weggeschoben und ich bin in die eine Ecke des Raums geganngen und sie war in der anderen Ecke mir gegenüber. Dann ist sie auf mich zugelaufen gekommen und ich sollte halt sagen wenn es zunah wird.Naja hab erst nur ganz leise halt rausgebracht und so aber es naja dann sollte ich noch den einen Arm mit nehmen. Den sollte ich beim Stop sagen nach vorne nehmen sozusagen als Abwehr schild. Und dann zum schluss sollte ich auch noch einen Schritt nach vorne machen. Es war so schwer aber ich habs ja überstanden.

Dann hat sie noch so über die haltung gesprochen wie ich so dasitze und halt so. Das es nicht selbstbewusst wirke und das weiß ich ja aber ich bekomm das nicht hin.

Zum schluß bot sie mir noch an mit meinen Eltern zureden so das ich ni dahin müsste aber das kann ich ni zulassen. Meine Eltern wissen doch nichts von all dem was passiert ist es würde nur noch schlimmer werden. Obwohl ich gerne das angebot angenommen hätte nur um nicht dahin zumüssen. 

Naja zum schluß ist mir noch rausgerutscht das es mir egal wäre ob ich den weiter Lebe und das ich lieber Tabletten nehmen würde als dahin zufahren.

Sie wollte von mir wissen ob ich ihr Versprechen könnte ob ich das nächte mal auch kommen würde also mir bis dahin nichts antue. Hab leise Ja gesagt sie wollte das ich es nochmal sage und sie dabei ansehe. Konnte sie nicht ansehn. Wie soll ich ja sagen wenn ich es nicht versprechen kann. Ich habs doch scho...... . Naja habs ihr halt versprochen. Aber ich will es ja nicht aber ich möcht auch keine Garantie abgeben wenn doch was passiert.

Muss  dann am Montag wieder dahin wenn .... ach lassen wirs.

21.11.06 20:14


kann es nicht fassen

Wie fang ich am besten an??

War am Montag zu den ersten vereinbarten Termin nicht erschienen. Hab zwar am Freitag nachmittag da auf den AB gesprochen doch ob man mich so wirklich verstanden hat keine Ahnung da ich mehr geheult habe wie alles andere.

Naja hab dann für Mittwoch (15.10)nen neuen termin von ihr bekommen. Find ich echt super klasse von ihr. Musst ich einfach ma sagen

So bin ich nu heut ganz aufgeregt bzw ängstlich dahin gefahren. Mir gingen soviele Gedanken durch den Kopf. OH man ich dachte mein Kopf würde zerspringen. Hab gedacht das sie sauer ist und mich ni mehr sehn will oder das sie mir ni glaubt. Naja meine Gedanken halt. 

Aber es war ganz anders sie war total nett wie immer und verständnisvoll. Hä sowas hab ich ja noch nie erlebt. Wollte wissen warum ich am Montag nicht kommen konnte. Hab ihr halt das mit dem Arbeitsamt gesagt aber den rest irgendwie nicht. Ich könnt mich wollt ihr es doch alles erzählen und dann wenn es drauf ankommt kann ich es nicht. Es tut mir so leid aber ich weiß selber nicht warum ich es nicht sagen kann. Sie hat dann gefragt ob wir mit der Diagnostik weitermachen wollen oder ob ich so darüber reden möchte und was hab ich gesagt? Ja natürlich Diagnostik. Ich bin doch so doof. Ich werd es ni schaffen. 

Haben dann halt mit der Diagnostik weiter gemacht. Waren wieder ne menge Fragen die ich mich irgendwie voll mitgenommen haben. Wieso weiß ich nicht. Irgendwie weiß ich nie was. Bin halt doch doof.

Sie meinte noch irgendwie so das es vielleicht besser wäre wenn ich noch ma bei so nen Neurologen oder Psychiater vorbei geh und das wir die Therapie mit medis parallel begleiten. Hab angst davor. Schon möglich das es hilft aber ich habe angst vor dem schritt. 

Weiß jetz garni mehr welche Fragen das so alles waren Wie konnt ich das jetzt vergessen. Wo bin ich nur mit meinen Gedanken. Ich weiß grad wirklich ni worüber wir geredet haben. Oh nein. Was ist nur mit mir los?? Auf jedenfall hab ich was vom Verletzen gesagt bevor es mir so komisch wurde kann es garnicht so richtig beschreiben. Mir war so wie ein kribbeln im örper und das ich fast zufliegen schien

Sie hat es irgendwie mitbekommen und hat mich was gefragt. Hab die frage aber nicht wirklich mitbekommen. Hab glaub ich nur mit den schuldern gezuckt. ie fragte nochmal und ich muss wohl doch irgendwie ja gesagt haben. Da hat sie gesagt das ich mal aufstehen soll und sie hat das Fenster aufgemacht. Das tat gut die frische Luft. Ich sollte an das Fenster tretten und meine Hände drausen auf das Fensterbrett legen. Ahh das war ja kalt. Das war aus blech oder sowas in der art. Hat mich aber iweder ins hier und jetzt zurückgeholt. Nu sollte ich beschreiben was ich so alles sehe bzw mitbekomme was da draußen alles ist. Hab mich umgesehn und halt gesagt das da bäume ohne Blätter wären. Wollte wissen ob alle Bäume ohne Blätter sein. Musste natürlich verneinen. Naja und so hab ich halt ein bisschen was beschrieben. Aber die frische luft und das kalte Fensterbrett tatten richtig gut. Dann sollte ich einen schritt zurück machen und sagen wie meine Füße den Boden darunter empfinden. Naja und dann fragte sie noch wie es mir nun ginge. Mir gings ni wirklich so toll. Sagte das mir zittrig sei halt so. Naja fühlte mich auch so. total erschöpft irgendwie und zittrig. Sie meinte das wir für heute erstmal schluß machen und das nächste mal weiter machen würden. War doch froh darüber da ich glaube ich ni noch länger durchgehalten hätte. 

Versteh mich trozdem nicht wie kann das nur passieren? Was ist mit mir los? Ich versteh mich einfach nicht mehr. Meine Verletzungen werden schlimmer und ich hab das gefühl meine Gedanken haben nur noch ein Thema. 

 

15.11.06 21:49


06.11.06

Auf dem Weg dahin war ich mal wieder vollkommen aufgeregt und nervös. Besser gesagt Ängstlich. Denn ich hatte mich die letzte Woche wieder verletzt und es war toller als jemal zuvor. Wie sollte ich es ihr nur sagen??

War pünktlich um 10.00 Uhr da und sie kam ins Wartezimmer wie immer. Sie sah ein bisschen angeschlagen also erkältet aus. Weiß aber ni ob das stimmt hab sie ni danach gefragt.

Naja wir haben uns wie immer hingesetzt und sie fragte wie immer am Anfang ob es denn was neues gegeben hätte? Ich wollte es ihr sagen hab mich dann aber doch nicht getraut. Komme mir so dumm vor. Was wäre denn schon passiert wenn ich es ihr gesagt hätte? Sicher nichts. Aber nein ich musste es ja wieder vermasseln. 

Sie sagte daraufhin OK dann machen wir weiter mit der Diagnostik. Naja mir auch egal gewesen. Ich war so sauer auf mich das ich es ihr nicht erzählt habe das es mir egal war was jetzt so kam.

Also machten wir mit Soziale Phobien weiter. Glaub jedenfalls das sie es so gesagt hat. Hab nicht wirklich so zugehört *schäm*. Naja sie stellte ma wieder ne menge Fragen und ich musst diese auch noch beantworten. Es ist so schwer. Aber wenns mir irgendwie weiterhilft dann muss ich da wohl durch.

Dann wollte sie von mir wissen wollte woran ich den erkenne das sie mir auch wirklich zuhört? Hä?? Naja ob sie sich denn auch dafür interessiert was ich hier erzähle oder ob sie nur so ihre Arbeit macht weil sie es ja machen muss. Mh hab lange überlegt. Denn eigentlich ist es ja ihre Arbeit und sie muss es ja machen aber andererseits könnte sie es dann auch anders. Keine Ahnung wie ich das so richtig beschreiben soll. Sie fing dann ein spiel an indem sie so tat als interessierte sie es nicht was ich so erzälte. Sie rasselte die fragen runter und hörte ni zu. OK ich musste da selber ein wenig lachen. Sie hat es tatsächlich geschafft mich zum lachen zubringen auch wenns nur ganz kurz war. Das muss schon was heißen denn mich bekommt man eigentlich ni so schnell zum lachen. Aber dann will ich sie doch lieber so behalten wie sie momentan ist und mir zuhört ni so wie sie es gespiellt hat. Aber war schon komisch.

Bin aber immer wieder wärend der Zeit mit meinen gedanken wo ganz anders gewesen. Ich konnte ihr nicht so wirklich folgen und bin nun sauer auf mich selbst deshalb. 

Naja da war dann auch schon die Zeit wieder vorbei und wir haben einen neuen Thermin für nächsten Montag ausgemacht.

Auch wenn ich noch ni besonders viel bei ihr rede aber ich finde sie echt klasse und soviel wie bis jetzt habe ich noch nie über mein Leben erzählt. Naja mal abwarten was noch alles so kommt.

 

 

6.11.06 13:24


Hey,

heut wieder einen Tag geschafft und ich lebe. Naja was nicht so einfach ist.Immer wieder diese Gedanken die mir durch den Kopf gehen. Die machen mir echt zuschaffen. Heute hatte ich mal wieder Stress mit meinen Vater. Hat was nicht so hingehaun wies sollte und ich war bzw bin an allen schuld. Hab noch nicht mal was damit gemacht aber war trozdem Schuld . Hat mich angeschrien und halt so wenn er wütend ist. Bin dann rausgeganngen um mich selber abzukühlen aber das hat auch ni viel geholfen. Der druck war immer noch da. Immer und immer wieder. Er wird immer größer und ich gebe schließlich nach.  Ist nicht wirklich toll aber ich bekomm das ni anders hin. Weiß ich bin ein Loser und Versager was soll ich auch anderes sein? Bekomm mein Leben ja garni erst in den griff.


 

3.11.06 19:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung